Smash Test – ein neuer Herausforderer im Ring der Test DSL?

Peter Tesler, ehemaliger Softwareentwicklungsingenieur im Testing bei bei Walt Disney, steckt hinter Smashtest.io.
Eine Testautomatisierungslösung in Form einer Domain Specific Language (DSL) zur Beschreibung und Bereitstellung von Testfällen.
Smashtest konzentriert sich stark auf die Verbesserung der Testerproduktivität, indem es die von den Entwicklern durchgeführten, sich wiederholenden Testarbeiten in der Sprache prägnant ausdrückt.
Die neue Sprache geht dabei einen ähnlichen Weg und positioniert sich als Herausforderer zu Karate-dsl.

Das wichtigste neue Merkmal von Smashtest besteht darin, dass Tester ihre Tests in einem baumartigen Format deklarativ beschreiben können.

Beispiel von der Homepage https://smashtest.io/

Ende 2019 war Peter bei Joe Calantonio im Test Guild Podcast zu Gast, das Interview könnt ihr z.B. hier abholen oder überall wo es Podcasts gibt.

Habt ihr schon Erfahrungen gesammelt mit smashtest? Teilt sie gerne mit uns.

Eure Softwaretest-Enthusiasten
Robert R. Jaworski und
Francesco G. La Torre

Montags-Tipp Before the Code

Montags-Tipp Before the Code

Du fragst Dich, wie Du die Automatisierung effektiv und effizient in Deinen Testprozess einführen kannst? Dann ist das E-Book „Before the Code“ von Jim Hazen genau richtig für Dich. In 15 Kapiteln, beschreibt das Buch, welche Aktivitäten, vor der Implementierung der Testautomatisierung richtig geplant sein sollten, damit die Automatisierung den Testprozess optimal unterstützen kann.

Link zum Buch: Before the Code

Montags-Tipp #5 2020 KarateDSL

Beispiel von der Webseite

Für Schnittstellentest nutzen wir vielfältige Tools in unseren Projekten. Durch einen Podcast bin ich im Dezember auf KarateDSL gestoßen. Ein Open Source Projekt, welches eine Domain Specific Language definiert, die euch die Tests von Schnittstellen erleichtern soll.

Twitter: @KarateDSL
Github: https://github.com/intuit/karate
Webseite: https://intuit.github.io/karate/

Auf der Webseite des Projekts findet ihr alle nötigen Infos um sofort loszulegen.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski und Francesco La Torre


Montags-Tipp: Around the World with 80 Software Testers

Montags-Tipp: Around the World with 80 Software Testers

In dem kostenfreien E-Book „Around the World with 80 Software Testers“ teilen die Autoren aus unterschiedlichen Ländern ihre eigenen Erfahrungen, die sie als Tester gesammelt haben. Zurzeit gibt es Erfahrungsberichte von 5 Testern aus 4 verschiedenen Nationen. Das E-Book wird kontinuierlich erweitert.

Link zum kostenfreien E-Book: Around the World with 80 Software Testers

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski

Francesco La Torre

Montags-Tipp: How to Test

Mike Talks hat sich zusammen mit einem befreundeten Test Manager die Frage gestellt „Wie bringe ich einem Neueinsteiger Softwaretesten bei?“. Daraus ist sein Buch How to Test entstanden. Der Autor legt den Fokus auf das manuelle Softwaretesten und gibt einen kurzen Überblick über die einzelne Testarten. Mike Talks stellt Heuristiken vor und zeigt anhand von Beispielen wie Heuristiken eingesetzt werden können. Das Buch ist gerade für Softwaretest-Neueinsteiger sehr gut geeignet. Es gibt Interessierten einen guten Überblick darüber, was Softwaretesten ist und welche Grundlagen und Fähigkeiten ein Softwaretester braucht.

Link zum Buch: How to Test

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski

Francesco La Torre

#Montags-Tipp: #3 2020 Fünf Arten von Regressionstests

03.02.2020

Wenn wir über verschiedene Testarten sprechen, dann sind Regressionstests (automatisiert oder manuell) auch ein wichtiger Bestandteil jeder Teststrategie.
Gibt es zum Thema Regressionstests noch viel zu sagen? Kennt ihr denn die fünf Kategorien die sich die Tester von testcraft.io?

Schaut sie euch an!

Link zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Francesco La Torre

Jakob R. Jaworski

#Montags-Tipp: #2 2020 Risikobasiertes Testen

 

Wenn Du Dich als Tester darüber unterhältst, was Du getestet hast, redest Du dann über Testtypen oder eher die Produktrisiken? Der erste Artikel der Serie „Risk Based Testing“ von Dahn Ashby, zeigt auf, welche Vorteile, es habe kann, über Produktrisiken anstatt von Testtypen zu sprechen.

 

Link zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Francesco La Torre

Jakob R. Jaworski

Montags-Tipp: #1 2020: Testing is Testing – Agile is Context

20.01.2020

Im Dezember 2020 hatten wir bei MaibornWolff (@MaibornWolff) Michael Bolton (@michaelbolton) zu Gast für seinen Kurs Rapid Software Testing. Es war sehr lehrreich und er ist auch noch eine sehr unterhaltsame Person. Für die unter euch die ihn noch nicht kennen: Er ist international anerkannter Spezialist im Software-Testing, Keynote speaker und mit dem ebenfalls bekannten Keynote Speaker James Marcus Bach (@jamesmarcusbach) international unterwegs.

Um einen Teil dieses Erlebnisses mit euch zu  teilen zu können haben wir heute eine seiner Keynotes auf Youtube in guter Qualität ausfindig gemacht. 

Er macht darin eine interessante Behauptung: Testing is Testing – Agile is Context

schaut es euch und urteilt selbst.. hier die Links zum Video und einem zugehörigen Foliensatz

https://www.youtube.com/watch?v=6IBkr3KORUc

https://www.developsense.com/presentations/2018-04-TestingIsTestingAgileIsContext.pdf

 

Wie immer findet ihr diesen Tipp mit den bisherigen auf unserer Homapage unter: https://stugrm.de/stugrm-montags-tipp/

Viel Spaß beim schauen und lesen und wir sind gespannt auf Euer Feedback.

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski
Francesco La Torre

Montags-Tipp: Drunken User Test

16.12.2019

In der Weihnachtszeit kommt es schon mal vor, dass wir Menschen sehen, die vom Weihnachtsmarkt nach Hause torkeln. Wie wäre es, wenn wir diese Menschen (oder sonstige Freiwillige unter Alkoholeinfluss) auf unser Testsystem loslassen? Finden sie sich zurecht? Sind die Buttons groß genug?
Klingt lustig aber nicht realistisch? Wir sind zu diesem Thema auf eine Webseite gestoßen, die Testen unter Alkoholeinfluss untersucht hat. 

Unter http://threesheetsresearch.com/ findet ihr ein paar interessante Videos zum Thema.

Wenn ihr jetzt mit dem Kopf schüttelt, denkt doch mal nach, ob ihr beim Nutzen einer Taxi- oder Ticket-App immer nur nüchtern wart. 
Die Berücksichtigung  dieser (im weitesten Sinne “warnehmungsbeeinträchtigten”) Kunden, könnte doch durchaus unter dem Accessibility-Gesichtspunkt interessant sein. 

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski
Francesco La Torre

Montags-Tipp: How to Test

 2.12.2019

Mike Talks hat sich zusammen mit einem befreundeten Test Manager die Frage gestellt „Wie bringe ich einem Neueinsteiger Softwaretesten bei?“. Daraus ist sein Buch How to Test entstanden. Der Autor legt den Fokus auf das manuelle Softwaretesten und gibt einen kurzen Überblick über die einzelne Testarten. Mike Talks stellt Heuristiken vor und zeigt anhand von Beispielen wie Heuristiken eingesetzt werden können. Das Buch ist gerade für Softwaretest-Neueinsteiger sehr gut geeignet. Es gibt Interessierten einen guten Überblick darüber, was Softwaretesten ist und welche Grundlagen und Fähigkeiten ein Softwaretester braucht.

Link zum Buch: How to Test

Viel Spaß beim Lesen

Eure Softwaretest-Enthusiasten

Jakob R. Jaworski
Francesco La Torre

Montags-Tipp:  Buchempfehlung “A Practical Guide to Testing in DevOps”

Diese Woche wollen wir Euch ein Buch vorstellen, daß uns selbst von Mitgliedern der Test-Community empfohlen wurde.

A Pracical Guide to Testing in DevOps von Katrina Clokie (@katrinaclokie)

Während sich Unternehmen zu einer Kultur intensiver Zusammenarbeit und schneller Bereitstellung entwickeln, ändern sich die Erwartungen an Tester.

  • Wie sieht das Testen in einer Umgebung mit automatisierten Build- und Deployment-Pipelines aus?
  • Wie verändert sich die Risikobereitschaft, wenn ein Produkt in der Produktion getestet werden kann?
  • Mit wem sollten Tester unternehmensweit in Verbindung treten und wie können sie effektiv zusammenarbeiten, um qualitativ hochwertige Software bereitzustellen?

Dieses Buch bietet Anleitungen und Ratschläge für alle, die an Tests in einer DevOps-Umgebung beteiligt sind oder sich damit auseinandersetzen wollen.

Wir selbst nutzen das Buch als Ratgeber und schauen uns Kapitel an, die zu aktuellen Diskussionen oder Problemen in unserem Umfeld passen. Ihr könnt es dank der vielen Anekdoten und Geschichten aber auch von vorn nach hinten durchlesen.

Zur Autorin:

Katrina Clokie ist eine Test Practice Managerin in Wellington, Neuseeland.

Sie ist in der internationalen Testercommunity sehr aktiv, regelmäßig Sprecherin auf internationalen Konferenzen und ist aktiv auf Twitter. Ihr Blog (http://katrinatester.blogspot.com/) enthält einige gute Artikel, wurde aber schon länger nicht aktualisiert.

Ihr könnt das Buch als eBook auf LeanPub beziehen unter dem folgenden Link: https://leanpub.com/testingindevops

Viel Spaß beim Schmökern und Nachschlagen, wünschen Euch Eure Softwaretest-Enthusiasten

Francesco La Torre
Jakob R. Jaworski

Montags-Tipp: Breaking the Test Case Addiction

18.11.2019

Warum beziehen sich einige Tech Leader (z.B. CTOs, Entwicklungsmanager, Testmanager und Testleiter) direkt an Testfälle, wenn sie Rückverfolgbarkeit gewährleisten, Testaufwände mit Stakeholdern teilen und Feature-Wissen mit Testern teilen wollen? Im ersten Artikel der Serie „Breaking the Test Case Addiction“ geht Michael Bolton auf diese Punkte ein und nennt Alternativen, die seiner Meinung nach, einen höheren Mehrwert bieten.

Link zum Artikel: Breaking the Test Case Addiction

Viel Spaß beim Lesen
Eure Softwaretest-Enthusiasten
Francesco La Torre
Jakob R. Jaworski

 

Montags-Tipp: Checking und Testing redefined

Wo liegen die Grenzen der Automatisierung und wo kann ein Tester einen Mehrwert gegenüber einer Testautomatisierung bringen?
Der Artikel von James Bach und Michael Bolton analysiert den Unterschied zwischen Testen und Checken.
Wie ist das nun und warum gibt es einen Unterschied gibt, wenn das Checken vom Menschen ausgeführt wird oder von einer Maschine.
Lest es hier nach und teilt gerne eure eigenen Eindrücke und Erfahrungen zum Artikel Checking und Testing redefined 

 

Ist eine hohe Testabdeckung von Unit-Tests überbewertet?

In dem Artikel „The Problem With High Test Coverage“ beschreibt der Autor Robert Ecker, welche Erfahrungen er im Workshop “Testing Faster” von Dan North gemacht hat. Dan North ist der Erfinder des Begriffs “Behavior Driven Development” (BDD). Robert Ecker war überrascht, dass Dan North primäre nicht auf hohe Testabdeckung achtet. Wichtiger sei es für Dan North zu wissen, welche Funktionalität für die Stakeholder relevant ist und diese ausreichend mit Unit-Tests abzudecken.

Robert Ecker zeig in seinem Artikel anhand von Beispielen, was er über Testabdeckung gelernt hat und welche Faktoren seiner Meinung nach beachtet werden sollen.

Link zum Artikel: Test Coverage

Viel Spaß beim Lesen Eure
Softwaretest-Enthusiasten

Francesco La Torre

Jakob R. Jaworski

Warum scheitern viele Testautomatisierungsprojekte?

In dem Artikel „A Test Automation Learning Path“ beschreibt der Autor Bas Dijkstra einen möglichen Weg für Softwaretester, die den Softwaretestprozess durch automatisiertes Testen unterstützen wollen. Laut Bas Dijkstra sind fundierte Kenntnisse im Bereich Softwaretesten eine wichtige Grundlage für die Testautomatisierung. Der Autor hat die Erfahrung gemacht, dass viele Softwareentwicklungsprojekte an einer fehlenden soliden Testautomatisierungsstrategie scheitern und zeigt auf, wie eine mögliche Strategie aussehen kann. Des Weiteren thematisiert der Autor noch Testautomatisierungstools

Der Artikel gibt gerade Softwaretester und Softwareentwicklungsprojekten, die mit der Testautomatisierung starten wollen, einen guten Überblick für den Einstieg. Bas Dijkstra zeigt auf, welche Fragen eine Testautomatisierungsstrategie beantworten sollte. Und welche Kenntnisse und Technologien der Verantwortliche für die Testautomatisierung beherrschen sollte.

.

Artikel: A Test Automation Learning Path

Lesezeit: 8 Minuten

Für weiterführende Lektüre sind einige Links enthalten.

Viel Spaß beim Lesen
Eure Softwaretest-Enthusiasten
Jakob R. Jaworski
Francesco La Torre